Besondere Mah-Jongg Spiele

Water Margin / Outlaws of the Marsh

Eins der schönsten Mah-Jongg Spiele, die uns bisher zu Gesicht gekommen sind, ist das thematisch gestaltete „Water Margin“ Set.

Die 108 verschiedenen Figuren, die als Motive die Farbziegel schmücken, sind dem alten chinesischen Epos 水浒传 „Shuǐhǔ Zhuàn“ entnommen. Diese Erzählung der klassischen chinesischen Literatur ist im Westen unter der Bezeichnung „Water Margin“ („Wasserufergeschichte“) oder „Outlaws of the Marsh“ (wörtlich „Die Gesetzlosen des Sumpfs“; in deutscher Übersetzung von Franz Kuhn „Die Räuber vom Liang Schan Moor“) bekannt.

Auf den Bonusziegeln dieses Spiels sind die daoistischen Acht Unsterblichen abgebildet.

Hintergrundinformationen zur Erzählung „Water Margin“ >>>
Hintergrundinformationen zu den „Acht Unsterblichen“ >>>



„Technische Informationen“

Die Spielziegel des hier vorgestellten „Water Margin“ Sets bestehen aus Bambus (Rückseite) und Bein (Bildseite). Originalgröße der Ziegel: 33x24x15mm. Der Bambusrücken ist leicht gewölbt, die Knochenschicht ist 6mm stark. Rücken und Bildseite sind mittels Schwalbenschwanz miteinander verbunden.

Seitenansicht der Spielsteine

Die Farbziegel

Da ein Mah-Jongg Spiel genau 108 Farbziegel hat (die drei „Farben“ Bambus, Kreise und Zahlen zu je 4x9 Ziegeln) bietet es sich für die Darstellung der 108 Protagonisten der „Water Margin“-Erzählung geradezu an.

Jeder einzelne der 108 Farbziegel ist mit einer anderen Figur in traditioneller chinesischer Kleidung mit traditionellen chinesischen Waffen und Werkzeugen verziert. Diese Figuren sind äußerst filigran ausgeführt, so dass kleinste Einzelheiten erkennbar sind.

Die schwarzen chinesischen Schriftzeichen im unteren Bereich stellen den jeweiligen Namen und Spitznamen des abgebildeten Helden dar.

„Bambus“-Ziegel:









„Kreis“-Ziegel:









„Zahlen“-Ziegel:









Drachen:

Grüner Drache Roter Drache Weißer Drache

Winde:

Ostwind Südwind Westwind Nordwind

Die Symbole in den Ecken der Windziegel sind die jeweiligen Wahrzeichen der daoistischen Acht Unsterblichen.

In der Vergrößerung (ca. 3,5fach) kann man sehr gut sehen, wie filigran und detailreich die Figuren und Schriftzeichen graviert und gefärbt wurden. Auch die Struktur des Knochenmaterials ist erkennbar.

Vergrößerung, ca. 3,5fach

Bonusziegel

Auf den Bonusziegeln dieses „Water Margin“ Sets sind die daoistischen Acht Unsterblichen (八仙) dargestellt. (In normalen Spielen finden wir hier in der Regel Blumen und Jahreszeiten symbolisiert.)

Die Acht Unsterblichen sind:

Sie sind Gegenstand zahlreicher künstlerischer Darstellungen auf Gemälden, als Skulpturen und in Schriften.

Es existiert eine anonyme Erzählung aus der Ming-Dynastie „Die Acht Unsterblichen überqueren das Meer“. Sie handelt davon, wie die Unsterblichen auf einer Reise an ein Meer gelangen. Lü Dongbin schlägt vor, dass alle zusammen ihre speziellen Fähigkeiten einsetzen, um es zu überqueren.

Aus dieser Erzählung stammt das chinesische Sprichwort „Die Acht Unsterblichen überqueren das Meer, jeder offenbart seine göttliche Kraft“ (八仙過海,各顯神通~). Es wird verwendet, um eine Situation zu kommentieren, in der jeder seine unterschiedlichen Fähigkeiten einsetzt, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Die Schriftzeichen dieses Sprichworts finden wir auf den Bonusziegeln jeweils oben links eingraviert.

Lü Dongbin He Xiangu Cao Guojiu Han Xiang
v.l.n.r.: Lü Dongbin, He Xiangu, Cao Guojiu, Han Xiang
Zhang Guo Lan Caihe Zhongli Quan Li Tieguai
v.l.n.r.: Zhang Guo, Lan Caihe, Zhongli Quan, Li Tieguai

Wahrzeichen der Acht Unsterblichen

Die Acht Unsterblichen können auf den Bonusziegeln auch anhand ihrer Wahrzeichen identifiziert werden:

Lü Dongbin: Pinsel, magisches Schwert (der gelbe Griff ragt hier hinter seinem Rücken hervor)
He Xiangu: Lotosblüte
Cao Guojiu: Beamtenkopfschmuck und Jadetafel
Han Xiang: Flöte
Zhang Guo: Esel, FischtrommelFischtrommel (pao pei), ein traditionelles chinesisches Instrument. Dieses besteht aus einem länglichen (Bambus-)Zylinder, über dessen eines Ende ein Stück Fisch- oder Schlangenhaut gespannt ist. Zwei am anderen Ende herausragende, längliche, an Golfschläger erinnernde Bambusstäbe werden wie Kastagnetten benutzt.
Lan Caihe: Blumenkorb
Zhongli Quan:  magischer Fächer
Li Tieguai: Kürbisflasche, eiserne Krücke

Auch bei den Bonusziegeln kann man in der Vergrößerung (ca. 3,5fach) sehr gut sehen, wie fein und detailliert die Figuren und Schriftzeichen graviert und gefärbt wurden.

Vergrößerung, ca. 3,5fach
Zhongli Quan, 3,5fach vergrößert

weitere Informationen zu den „Acht Unsterblichen“ >>>


Zur Beschreibung des Spiels „Buddhas Hand“ >>>

nach oben >>>